Freie Heilfürsorge berechnet Leistungen auf Basis einer Regelversorgung

Die freie Heilfürsorge berechnet ihre Leistungen, wie auch die gesetzliche Krankenversicherung, auf Basis einer Regelversorgung. Das heißt zunächst stellt ihr Zahnarzt eine Diagnose, z.B. fehlender Zahn Unterkiefer, hierfür wurde dann eine Regelversorgung beschlossen, auf deren Grundlage der befundorientierte Festzuschuss berechnet wurde. Die Regelversorgung stellt immer eine einfache, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung dar und hat leider nichts mit hochwertigem Zahnersatz zu tun.

Festzuschuss wird unabhängig von der Behandlung ausbezahlt – hohe Eigenanteile

Daher erhält jeder Patient, egal für welche Behandlung er sich entscheidet immer den gleichen Festzuschuss. D.h. wenn ein Patient einen fehlenden Zahn hat, bekommt er immer den gleichen Festzuschuss. Egal ober er sich für eine Prothese, oder ein Implantat entscheidet. Alle Kosten die über dem Festzuschuss liegen, müssen allerdings immer vom Patienten selbst getragen werden. Dies kann natürlich gerade bei hochwertigem Zahnersatz wie Implantate etc. zu relativ hohen Eigenanteilen führen!

Doppelter Festzuschuss bei freier Heilfürsorge – trotzdem große Versorgungslücke

Zwar erhalten über die freie Heilfürsorge versicherte den doppelten Festzuschuss ausbezahlt, dieser ist aber leider trotzdem zu gering, als das er die Kosten für hochwertigen Zahnersatz ausreichend abdecken würde - eine Zahnzusatzversicherung ist daher sinnvoll.

Zur Verdeutlichung dieser Problematik finden sie hier ein Beispiel:

Beispielrechnung: Versorgungslücke trotz doppeltem Festzuschuss der Heilfürsorge
Beispielrechnung doppelter Festzuschuss Heilfürsorge: Fall: Versorgung einer Zahnlücke mit Hilfe eines Implantates!
Kosten Implantat: 2.000€
Festzuschuss laut gesetzlicher Krankenkasse: 350€
Doppelter Festzuschuss Heilfürsorge: 700€
350€ x 2 = 700€
2.000€ - 700€ =

1.300€

Die Versorgungslücke die durch ein Implantat entsteht, beläuft sich in diesem Beispiel auf 1.300€!

Wie im obigen Beispiel deutlich wird, können gerade bei der Versorgung mit hochwertigem Zahnersatz große Versorgungslücken entstehen. Das liegt daran, das die Kosten für die Versorgung mit hochwertigem Zahnersatz deutlich den der Standard Behandlung und den daraus veranschlagten Festzuschuss übersteigt. So kann es gerade bei Implantaten wie sich oben zeigt zu hohen Restkosten kommen! Und das trotz des doppelten Festzuschusses!

Versorgungslücken schließen – auch bei freie Heilfürsorge Zahnversicherung abschließen

Um sich vor hohen Eingenanteilen beim Zahnarzt zu schützen, sollten auch freie Heilfürsorge versicherte über den Abschluss einer Zahnversicherung, mit hochwertigen Leistungen für Zahnersatz nachdenken.

Tipp: in unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich werden Ihnen nur abschließbare Tarife ausgewiesen, wenn Sie am Anfang "Freie Heilfürsorge" statt Gesetzliche Krankenversicherung auswählen!

  • Kostenlose Beratung 08142 - 651 39 28
nach
oben