Heilfürsorgeberechtigt - risikoreiche Berufsgruppen bei Bund und Länder

Anspruch auf Heilfürsorge haben Berufsgruppen, die als besonders risikoreich oder gefährlich gelten und für Land, oder Bund im aktiven Dienst arbeiten. Somit sind oft Beamte der Polizei oder Feuerwehr über die freie Heilfürsorge krankenversichert.

Heilfürsorgeberechtigt - Unterschiede nach Bundesland und Dienstherr

  • Polizisten, Polizeivollzugsbeamte bei Bund und Ländern
  • Bereitschaftspolizei
  • Bundespolizei
  • Polizeianwärter
  • Berufsfeuerwehr
  • Justizvollzugsangestellte
  • Zivildienstleistende
  • Zeitsoldat

Mit Ende der Dienstzeit endet der Anspruch auf freie Heilfürsorge

Die Heilfürsorgeberechtigung endet mit dem Ende der aktiven Dienstzeit. Daher sollten sich ein Polizist oder Feuerwehrmann, schon am Anfang seiner Dienstzeit, über eine Krankenversicherung im Alter Gedanken machen. Denn eine private Krankenversicherung kann nur so lange abgeschlossen werden, solange der zu Versichernde noch gesund ist. Daher sollte dieser Zustand in jungen Jahren mit einer Anwartschaft auf die private Krankenversicherung eingefroren werden.

Wichtig: eine private Zahnzusatzversicherung kann ebenfalls nur so lange bestehen, wie auch Anspruch auf Heilfürsorge gegeben ist - mit Ausscheiden aus dem aktiven Dienst, endet daher üblicherweise auch die Zahnzusatzversicherung.

  • Kostenlose Beratung 08142 - 651 39 28
nach
oben