Normal Wartezeit in einer Zahnzusatzversicherung mit Kieferorthopädie

Im Normalfall beträgt die Wartezeit im Bereich Kieferorthopädie bei einer Kinderzahnzusatzversicherung 8 Monate. Das heißt ab dem Abschluss der Zahnzusatzversicherung für ihr Kind müssen sie 8 Monate warten bis sie Leistungen für Kieferorthopädie über die Versicherung geltend machen können.

Wartezeit einer Kieferothopädie Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung mit Kieferorthopädie ohne Wartezeit

Es gibt aber auch einige Zahnzusatzversicherungen die keine Wartezeit für den Bereich Kieferorthopädie haben. Ein sehr guter Tarif ohne Wartezeit ist z.B.der UKV Zahn Privat Premium. Zusätzlich bietet er ein äußerst gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Hier weitere Beispiele:

Hier weitere Beispiele:

Zahnzusatzversicherung mit Kieferorthopädie ohne Wartezeit
Versicherer Tarifname Wartezeit KIG 2 KIG 3 - 5 Beitrag
R+V Premium Z1U + ZV
keine Wartezeit
90% max. 2.000 € je Vertragslaufzeit 90% max. 1.000 € je Vertragslaufzeit 17,45 €
Münchener Verein 571+572+573+574
keine Wartezeit
55% 90% 13,89 €
R+V Comfort Z2U + ZV
keine Wartezeit
70% max. 1.000 € je Vertragslaufzeit 70% max. 500 € je Vertragslaufzeit 9,89 €

Ist eine Kieferorthopädie Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit von Vorteil?

Natürlich wünschen sich alle Eltern für ihr Kind, dass sie nach Versicherungsabschluss schnell die vollen Leistungen in Anspruch nehmen können. Allerdings sollten Eltern auf der Suche nach dem geeigneten Tarif für ihre Kinder bei einem Zahnzusatzversicherung Vergleich das Hauptaugenmerk nicht auf die Wartezeit, sondern auf die Leistungen der Zahnzusatzversicherung legen. Eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit bei Kieferorthopädie bringt in den meisten Fällen keinen großen Nutzen. Das liegt daran, dass bei allen Zusatzversicherungen, Behandlungen, welche schon vor Vertragsabschluss angeraten, geplant oder begonnen wurden, ohnehin kein Versicherungsschutz besteht.

Auf der anderen Seite kann derjenige, bei dessen Kind vor Abschluss der Versicherung noch keine Zahnfehlstellung festgestellt wurde, normalerweise auch davon ausgehen, dass sich das nicht innerhalb weniger Monate ändern wird, d.h. eine Wartezeit stellt bei frühzeitigem Abschluss einer Kinder-Zusatzversicherung auch kein Problem dar.

Nur nach Versicherungsabschluss eingetretene Fälle sind erstattungsfähig!

Wenn bei ihrem Kind schon vor Abschluss der Zahnzusatzversicherung eine Kieferfehlstellung oder Zahnfehlstellung diagnostiziert wurde, wird hierfür kein Versicherer mehr eine Leistung erbringen. Hierbei ist es irrelevant ob die Zahnversicherung ohne Wartezeit ist oder mit. Der einzige Vorteil den eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit für Kieferorthopädie bringen würde, ist, dass wenn beispielsweise 1 Monat nach dem Abschluss der Zahnzusatzversicherung eine Zahnfehlstellung plötzlich und erstmalig in Erscheinung tritt, mit der Behandlung sofort begonnen werden kann und nicht erst noch bis zum 8. Monat gewartet werden muss.

Allerdings kommt gerade im Bereich Kieferorthopädie dieser Fall in der Praxis eigentlich nie vor, da sich Kieferfehlstellungen nicht über Nacht bilden. Von daher sollte auch klar sein, dass jeder Versicherer bei einer relativ kurz nach Abschluss begonnenen kieferorthopädischen Behandlung, einen solchen Fall genau prüfen wird, ob die Zahnfehlstellung nicht schon vor Vertragsabschluss bekannt war.

  • Kostenlose Beratung 08142 - 651 39 28
nach
oben