So viel kann eine KFO-Behandlung kosten

Eine kieferorthopädische Zusatzversicherung fürs Kind ist für alle Eltern sinnvoll. Denn je nach Schweregrad der Zahnfehlstellung können unterschiedlich hohe Kosten im Rahmen einer Behandlung anfallen.

Kieferorthopädische Indikationsgruppen KIG 1 – 5 bei Kindern
KIG 5 KIG 4 KIG 3 KIG 2 KIG 1
Ausprägung der Fehlstellung Stark schwer mittel leicht ästhetisch
Kostenübernahme GKV Ja Nein
Kosten für Eltern Mehrkosten Gesamtkosten
Evtl. Kosten in € 0€ - 2.000€ 1.000€ - 10.000€

Ob eine kieferorthopädische Behandlung durch die gesetzliche Krankenversicherung erstattungsfähig ist, oder nicht, wird durch die Einteilung in die entsprechenden kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG 1-5) entschieden. KIG 1 und KIG 2 zählt hierbei zu den leichteren Zahnfehlstellungen und ist durch die gesetzliche Krankenversicherung nicht erstattungsfähig. Soll die Kieferfehlstellung des Kindes trotzdem mit einer Zahnspange korrigiert werden, dann müssen sie die Kosten hierfür komplett selbst tragen. Die kieferorthopädischen Indikationsstufen KIG 3, KIG 4 und KIG 5 beinhalten die schwereren Kieferfehlstellungen. Hierbei ist eine Behandlung dringend angeraten und grundsätzlich Kassenleistung. Allerdings erstattet die GKV nur eine zweckmäßige, ausreichende und wirtschaftliche Behandlung. Damit drohen Eltern auch in diesem Fall Mehrkosten für eine über den Standard hinausgehende Behandlung.


Für diese Extras müssen Sie beim Kieferorthopäden zahlen

Auch dann, wenn die Behandlung eigentlich in die Zuständigkeit der gesetzlichen Kasse fällt, nämlich bei KIG 3-5, können Zusatzkosten in nicht unbeträchtlicher Höhe entstehen.

Beispiele für Kinder Kieferorthopädie Mehrkosten im Rahmen von KIG 3 - 5:
    • Funktionsanalyse des Kiefergelenks und der Muskulatur
    • Incognito - unsichtbare feste Zahnspange
    • Speed Brackets – schnellere Behandlung
    • Miniaturbrackets – ästhetischere und schonerende Behandlung
    • Brackets in Zahnfarbe (Kunststoff oder Keramik) – ästhetischere Behandlung
    • Selbstligierende Brackets - schonerende Behandlung
    • Professionelle Zahnreinigung - um Karies bei einer festsitzenden Zahnspange vorzubeugen
    • Schutzlack - bei festen Zahnspangen der die Zähne vor Karies schützt
    • Hochelastische Drähte - welche sanfter und effektiver bei einer festen Zahnspange wirken
    • Herbstscharnier (zur Bisslageeinstellung)
    • SUS Apparatur (zur Bisslageeinstellung)
    • Invisalign (Zahnkorrektur ohne Brackets)

Das sind die besten Zusatzversicherungen für Kinder bei KIG 3 - 5

So wie die gesetzliche Krankenversicherung ihre Kostenerstattung nach der KIG Einstufung bewertet, so geschieht dies auch bei einer privaten Kieferorthopädie-Zusatzversicherung. Deshalb gilt es beim Abschluss darauf zu achten, wie hoch die Leistungen im Bereich der einzelnen KIG Stufen genau sind. Im folgenden haben wir die besten Zusatzversicherungen für Kieferorthopädie bei Kindern für die die KIG Stufen 3, 4 und 5 recherchiert. Das heißt diese Tarife leisten insbesondere viel für Mehrkosten, die durch eine KIG 3, KIG 4 und KIG 5 Behandlung entstehen können.

Top 10 – Zusatzversicherung Kieferorthopädie Kind – KIG 3-5
Versicherer Tarif KIG 3 - 5 KIG 2 Kunststoff-
füllungen
Fissuren-
versiegelung
PZR monatl. Beitrag
NÜRNBERGER ZEP80+ZV 80% max. 2.000 € je Versicherungsfall 80% max. 2.000 € je Versicherungsfall 0% 100% max. 100 € im Jahr / Leistungen auch für Milchzähne
100% max. 100 € im Jahr
14,18 €
ADVIGON IDEAL 80% max. 2.000 € je Kiefer 80% max. 600 € je Kiefer 0% 100% ohne Begrenzung
100% max. 200 € im Jahr / max. 100 € je PZR
18,77 €
ADVIGON ZE-Plus + ZG-Ideal 0%
keine Leistung
Inter Z90 + Zpro 80% 80% max. 500 € je Kiefer 0% 100% ohne Begrenzung
100% max. 1 x pro Jahr
12,01 €
Concordia ZT + ZB 80% max. 2.000 € je Kiefer 80% max. 600 € je Kiefer 0% 100% max. 150 € je 2 VJ / Leistungen auch für Milchzähne
100% max. 150 € je 2 VJ
15,11 €
DKV KDT85 + KDBE 100% max. 1.500 € je Versicherungsfall 100% max. 1.500 € je Versicherungsfall 0% 0% ohne Begrenzung
100% max. 75 € je PZR / max. 2 x pro Jahr
11,47 €
Inter Z90 + Zpro 80% 80% max. 500 € je Kiefer 0% 100% ohne Begrenzung
100% max. 1 x pro Jahr
12,01 €
Concordia ZE + ZB 80% max. 2.000 € je Kiefer 80% max. 600 € je Kiefer 0% 100% max. 150 € je 2 VJ / Leistungen auch für Milchzähne
100% max. 150 € je 2 VJ
14,42 €
Im Folgenden möchten wir Ihnen noch die 5 besten Tarife aus der Rubrik: Beste Kieferorthopädische Zusatzversicherung für Kinder mit einer KIG 3-5 Zahnfehlstellung vorstellen:
Platz 1: UKV ZahnPrivat Premium

    Der brandneue Tarif ZahnPrivat Premium der UKV bieten einen hochwertigen Versicherungsschutz für Kinder im Bereich Kieferorthopädie. 90% des erstattungsfähigen Rechnungsbetrages werden in diesem Bereich erstattet. Insgesamt werden während der Vertragslaufzeit höchstens 4.000€ als erstattungsfähiger Rechnungsbetrag anerkannt. Das heißt für Kieferorthopädie können während der Vertragslaufzeit höchstens 3.600€ an Leistungen erhalten werden. Zusätzlich sind die erstattungsfähigen Rechnungsbeträge in den ersten Jahren im Zahn Privat Premium Tarif der UKV begrenzt.

    Im ersten Kalenderjahr werden 90% aus höchstens 1.000€ erstattungsfähigem Rechnungsbetrag erstattet, in den ersten beiden Jahren aus höchstens 3.000€, in den ersten 3 Jahren aus höchstens 6.000€ und in den ersten 4 Jahren aus höchstens 9.000€! Insgesamt wird aber wie schon eingangs beschrieben während der gesamten Vertragslaufzeit nicht mehr als 3.600€ erstattet! Die Erstattungshöhe von 90% und die Höchstbeträge gelten neben KIG 3, KIG 4 und KIG 5, auch für KIG 1 und 2. Mit diesen Leistungen gehört die UKV Zahn Privat Premium Zahnzusatzversicherung sicherlich unter die Rubik: Beste Zusatzversicherung Kieferorthopädie fürs Kind mit KIG 3 KIG 4 KIG 5 Einstufung! Mit einem monatlichen Beitrag von 19,79€ gehört die UKV Zahn Privat Premium zwar nicht zu den billigsten Zahnzusatzversicherungen für Kinder, der Preis ist aber für die Leistung die im Gegenzug erbracht wird angemessen.

Platz 2: Nürnberger ZEP80+ZV

    Der Tarif ZEP 80+ZV der Nürnberger Versicherung ist wohl einer der besten Tarife für die Erstattung der Mehrkosten von kieferorthopädischen Zahnfehlstellungen mit der Einstufung KIG 3, KIG 4 und KIG 5. Von KIG 3 – 5 sind kieferorthopädische Behandlungen eigentlich Kassenleistung. Allerdings kommt es durch moderne Behandlungsmethoden etc. meist zu Mehrkosten, die die gesetzliche Krankenversicherung nicht zahlt. Hierfür leistet die Nürnberger Versicherung im Tarif ZEP80+ZV dann 80% bis zu einem maximalen Erstattungsbetrag von 2.000€. Besonders positiv bei der Nürnberger hervorzuheben ist, dass in den Tarifbedingungen einige Positionen für Mehrkosten exakt benannt wurden für die geleistet wird. So besteht im Leistungsfall kein Zweifel, ob bspw. Die Lingualtechnik erstattungsfähig ist oder nicht.

    AVB für den Tarif ZV § 5 Umfang der Leistungspflicht Punkt 5.4 In diesen Fällen werden auch Aufwendungen für im Rahmen von Mehrkostenvereinbarungen erbrachte Zusatzleistungen erstattet. Darunter fallen z. B. Mini-Metall-, Gold-, Keramik- und Kunststoffbrackets, unsichtbare Zahnspange, Lingualtechnik, festsitzender Retainer, konfektionierte herausnehmbare Geräte, festsitzender Lückenhalter, farbige/farblose Bögen/Teilbögen, thermisch programmierbare oder plastische Bögen/Teilbögen sowie funktionsanalytische und funktionstherapeutische Maßnahmen. Negativ an den Versicherungsbedingungen ist, dass sich die Nürnberger ein Kündigungsrecht für den Tarifbaustein ZV (hierunter fallen auch die Leistungen für Kieferorthopädie) zum Ende des 2. Versicherungsjahres vorbehält. Das heißt der Versicherer kann der versicherten Person (also das Kind) die Zahnzusatzversicherung zu diesem Punkt einmalig kündigen. Vor oder nach diesem Zeitpunkt hat der Versicherer kein Kündigungsrecht mehr. Der monatliche Beitrag beträgt für ihr Kind vom 0.-15.Lebensjahr 14,18€ und vom 15.-20. Lebensjahr 12,28€.

Platz 3: Advigon ZE Ideal+ZG Ideal

    Die Advigon Zahnzusatzversicherung ZE Ideal+ ZG Ideal ist eine der besten Kindertarife im Bereich Kieferorthopädie KIG 3, KIG 4 und KIG5 Leistungen. 80% des Rechnungsbetrages für Mehrkosten (KIG 3-5 KFO Behandlungen sind ja eigentlich Kassenleistung) werden hierbei bis zu einer Erstattungshöchstgrenze von 600€ pro Kiefer erstattet. Zusätzlich ist im Tarifbaustein ZG Ideal hervorzuheben, dass in den Versicherungsbedingungen einige Mehrkosten namentlich aufgeführt sind, die erstattungsfähig sind. Dies hat den Vorteil, dass im Leistungsfall in diesen Punkten keine Erstattungsprobleme entstehen können, da sie ja in den Versicherungsbedingungen klar genannt wurden.

    Versicherungsbedingungen Advigon.privat ambulant, Baustein Zahngesundheit ideal 1.3 Kieferorthopädische Behandlung, die vor dem 18. Lebensjahr begonnen wurde ….Unter die Mehrkostenvereinbarung fallen kieferorthopädische Zusatzleistungen, wie z. B. Gold-, Keramik- oder Metallbrackets und unsichtbare Zahnspangen. Eigenanteilsrechnungen werden in der Regel von der GKV nach erfolgreicher Behandlung erstattet und fallen deshalb nicht unter die erstattungsfähigen Mehrkosten. In den ersten 60 Monaten ab Versicherungsbeginn ist die Gesamterstattung aus dem Tarifbaustein ZG Ideal noch begrenzt. 1-12 Monate 500€, 1-24 Monate 1.000€, 1-36 Monate 1.500€, 1-48 Monate 2.000€ und 1-60 Monate 2.500€. Nach diesem Zeitraum ist die anfängliche Summenstaffel im Tarif ZG Ideal vorbei und es wird innerhalb der Erstattungsgrenzen unbegrenzt geleistet.

Platz 4: Nürnberger ZR +ZV

    Die Zahnzusatzversicherung der Nürnberger ZR+ZV eignet sich sehr als Absicherung einer KIG3, KIG4 oder KIG5 Kieferorthopädie Behandlung bei Kindern. In diesem Bereich leistet sie 80% bis zu einer Erstattungshöchstgrenze von 2.000€. Die monatlichen Kosten für ein Kind bis zu 15 Jahren für die Zahnzusatzversicherung belaufen sich auf 12,90€. Zwischen dem 15. und 20. sinkt der monatliche Beitrag dann zunächst auf 11€. Besonders lobenswert sind die Tarifbedingungen der Nürnberger ZR + ZV in Bezug auf die Kieferorthopädie Leistungen. Hierbei sind einige Beispiele für Mehrkosten explizit in den Versicherungsbedingungen aufgelistet, womit späterer Diskussionsspielraum bezüglich der erstattungsfähigen Rechnungsposten eingeschränkt wird.

    AVB für den Tarif ZV § 5 Umfang der Leistungspflicht Punkt 5.4 In diesen Fällen werden auch Aufwendungen für im Rahmen von Mehrkostenvereinbarungen erbrachte Zusatzleistungen erstattet. Darunter fallen z. B. Mini-Metall-, Gold-, Keramik- und Kunststoffbrackets, unsichtbare Zahnspange, Lingualtechnik, festsitzender Retainer, konfektionierte herausnehmbare Geräte, festsitzender Lückenhalter, farbige/farblose Bögen/Teilbögen, thermisch programmierbare oder plastische Bögen/Teilbögen sowie funktionsanalytische und funktionstherapeutische Maßnahmen. Leider gibt es noch einen kleinen negativen Aspekt an Kinderzusatzversicherung der Nürnberger ZR+ZV. Leider behält sich die Nürnberger Versicherung ein einmaliges Kündigungsrecht zum 2. Versicherungsjahr vor. D.h. zu diesem Zeitpunkt kann die Versicherung ihrem Kind einmalig den Versicherungsvertrag kündigen.

Platz 5: DFV Zahnschutz Exklusiv Plus

    Wie schon unter den Top 10 der Leistungssieger bei KIG2, ist auch hier wieder die Deutsche Familienversicherung (DFV) mit dem Tarif Zahnschutz Exklusiv Plus mit Abstand Leistungssieger. Es werden auch bei einer KFO Behandlung bei KIG 3,4 und 5 wieder 100% der Kosten (inklusive der erstatteten Leistungen der GKV) erstattet. Das heißt die gesetzliche Krankenversicherung erstattet ihnen bei einer KIG3, KIG4, oder KIG 5 Einstufung die Kassenleistung für bspw. eine Zahnspange und die deutsche Familienversicherung erstattet ihnen die gesamten Mehrkosten. Zusätzlich beinhaltet der Tarif keinerlei Wartezeiten und es gibt keine Erstattungshöchstgrenzen, die die Leistungen in der Höhe einschränken. Allein der monatliche Beitrag für ihr Kind von 37,44€ (0-20 Jahre) dürfte etwas abschreckend wirken.

  • Kostenlose Beratung 08142 - 651 39 28
nach
oben